• Home
  • Schlagwort: Gesundheit

Herzkrankheiten gefährden Ihre Gesundheit: Beugen Sie rechtzeitig vor

Rund einem Viertel aller Todesfälle in Deutschland liegt eine Herzerkrankung zugrunde. Zu einer besonders hohen Sterblichkeit tragen die koronare Herzkrankheit, die Herzinsuffizienz und Herzinfarkte bei. Aber auch Herzklappenkrankheiten und Herzrhythmusstörungen sind ernsthafte Erkrankungen des Herzens, die rechtzeitig behandelt werden müssen. Angeborenen Fehlbildungen des Herzens kann selbstverständlich nicht vorgebeugt werden. Ist Ihr Herz jedoch zum jetzigen Zeitpunkt noch gesund, können Sie einiges dafür tun, damit dies bis ins hohe Alter so bleibt.

Die Ursachen für die Entstehung von Herzkrankheiten

Für eine Herzerkrankung kommen vielerlei Ursachen in Betracht. Am häufigsten jedoch ist der persönliche Lebensstil ausschlaggebend für die Herzgesundheit. Bei übermäßigem Alkoholkonsum oder Nikotinmissbrauch kann auch das Herz in Mitleidenschaft gezogen werden. Allgemein ist bekannt, dass Bewegungsmangel und starkes Übergewicht die Herzgesundheit negativ beeinflusst und zudem weitere Erkrankungen wie beispielsweise Diabetes Typ 2 und Bluthochdruck verursachen kann.

Die sogenannte Zuckerkrankheit und auch der Bluthochdruck können langfristig Ihr Herz schädigen. Auch genetische Faktoren können für das Entstehen von Herzerkrankungen verantwortlich sein. Ein großes Problem ist, dass sich Herzkrankheiten meist schleichend entwickeln und nicht wehtun, weshalb Ihnen regelmäßige Gesundheitsuntersuchungen durch Ihren Arzt zu empfehlen sind. Die Kosten hierfür werden von den Krankenkassen übernommen.

Wichtig ist es, dass Sie die Risikofaktoren behandeln lassen und dass Sie Ihre Lebensweise ändern. Denn: Je gesünder die Lebensweise, desto niedriger ist das Risiko, an einer Herzkrankheit zu erkranken.

Die Risikofaktoren sind beispielsweise:

– Bluthochdruck
– Diabetes
– zu viel Fett im Blut
– Arteriosklerose
– Fettleibigkeit

Werden Sie aktiv und beugen Sie Herzkrankheiten vor

Eine gesunde Lebensweise beginnt immer mit einer ballaststoffreichen und ausgewogenen Ernährung. Verzichten Sie auf übermäßigen Fleischgenuss und stellen Sie Ihre Ernährung auf Fisch, Meeresfrüchte, viel Obst und Gemüse um. Verwenden Sie möglichst keine tierische Fette, sondern gesunde Öle wie beispielsweise Rapsöl oder Olivenöl. Sicher haben Sie auch schon davon gehört oder gelesen, dass in südlichen Ländern, wo überwiegend mediterrane Kost verköstigt wird, weniger Menschen von Herzkrankheiten betroffen sind.

Regelmäßige Bewegung kann Herzkrankheiten vorbeugen. Tägliches Sport treiben wie beispielsweise Laufen, Radfahren und Schwimmen ist ideal, um Ihr Herz gesund zu halten. Wichtig ist, dass Sie auch beim Sport maßhalten und es nicht übertreiben. Halten Sie erst Rücksprache mit Ihrem Arzt und überfordern Sie Ihren Körper nicht. Tipp: Auch regelmäßiges Spazierengehen fördert die Herzgesundheit.

Wenn Sie übergewichtig sind, sollten Sie Ihr Übergewicht möglichst reduzieren. Eher kontraproduktiv sind schnelle oder strenge Diäten, die Ihren Organismus unnötig belasten. Nehmen Sie langsam ab, was Sie am besten erreichen, wenn Sie sich vernünftig ernähren und sich viel bewegen. Mögliche Hilfe finden Sie bei einer Ernährungsberatung, bei Ihrem Arzt oder Apotheker.

Versuchen Sie Stress im Privat- und Berufsleben zu vermeiden. Wenn Sie häufig gestresst sind, kann es hilfreich sein, wenn Sie regelmäßig Entspannungsübungen durchführen. Hier empfiehlt sich beispielsweise Yoga und Autogenes Training. Auch Sport kann hilfreich sein, um Stress und Anspannungen abzubauen.